Fortschrittliche Rollenspiel Entwicklung in Deutschland

Der FRED wird 2020 in fünf Kategorien verliehen:

Gesamtdesign
Das Zusammenspiel aller Game Design-Elemente, also: Spielmechaniken, Inhalt & Plot, Kostümierung, Szenenbild und Kulisse, Maske, Requisite und die Spielerfahrung der Teilnehmenden. Außerdem Teilnehmendenkommunikation und Marketing. Besonderer Fokus liegt hier auf Ideenreichtum und progressiver Konzeption. 

Nachwuchsförderung
Liverollenspiel-Projekte, die von Einsteiger*innen im Bereich Larp-Orga und -Design konzipiert und durchgeführt wurden. Außerdem Liverollenspiel-Projekte, die explizit auf Teilnehmende ausgelegt sind, die wenig oder keine Erfahrung mit Rollenspiel haben.

Drama Game / Mini-Larp
Der Mini-FRED für Mini-Larps und Drama Games. Spiele, deren Durchführung nicht länger als vier Stunden dauert und auch ohne Leitung der Autor*innen von anderen Gruppen gespielt werden kann.

Ausstattung
Das Zusammenspiel aus Kostümierung, Szenenbild und Kulisse, Maske, Requisite und Location. Die Ausstattung kann sich durch ein besonderes spielerisches Potential und aufgrund des guten Zusammenspiels dieser einzelnen Faktoren auszeichnen. Aber auch durch ein unkonventionelles und in sich geschlossenes Gestaltungskonzept oder durch besondere handwerkliche und gestalterische Leistung.

Sonderpreis: Community-Projekt
Kein Live-Rollenspiel kann stattfinden ohne den Beitrag der Spieler*innen. Viele Orgas und Designer*innen sind sehr ideenreich darin, die Kreativität und den Tatendrang ihrer Community in ihre Projekte einfließen zu lassen. Der diesjährige Sonderpreis soll Konzepte und Projekte küren, die in besonderer Weise um die Ermöglichung von Partizipation, Teilhabe und Co-Creating aller Beteiligten bemüht sind.

Bewerbungen und Vorschläge bitte per E-Mail an fred(at)dlrv.eu

Bewerbungsfrist ist der 25. September 2020