Bewerben können sich Veranstalter*innen von Larps, Gruppen und Einzelpersonen, die zwischen dem 01.11.2019 und dem 20.09.2020 Projekte und/oder Konzepte im Zusammenhang mit Liverollenspiel entwickelt und umgesetzt haben. Es können mehrere Projekte von Einzelpersonen, aber auch einzelne Projekte in mehreren Kategorien beworben werden. Darüber hinaus können außenstehende Einzelpersonen Projekte vorschlagen – die Jury nimmt dann Kontakt zu den Projektleitenden auf. Die Mitgliedschaft im Deutschen Liverollenspiel-Verband ist dazu keine Bedingung.

Bewerber*innen müssen die Rechte am eingereichten Material besitzen oder das Einverständnis der Rechteinhaber*innen nachweisen können. Teilnehmende stimmen einer Veröffentlichung aller eingereichten Dokumente zu.

Sollten Bewerber*innen nicht wollen, dass die Bewerbung in der Form veröffentlicht wird, stellen diese zusätzlich eine Version zu Verfügung, die für die Öffentlichkeit bestimmt ist. Die Beiträge gehen auch in das FRED-Archiv des DLRV ein, zur Dokumentation der einzelnen Projekte und um diese anderen Rollenspieler*innen oder Interessierte zugänglich zu machen.

Bei der Bewertung wird besonderer Wert auf eine verständliche und klare Dokumentation gelegt. Bewerber*innen orientieren sich dazu an der durch das Formular festgelegten Gliederung.